Mittwoch, 13. Februar 2013

#19 Im inneren Kampf gegen mich selber gehe ich trotzdem jeden Tag einen Schritt weiter.



Ich wurde von Quynh getaggt, ich danke dir, auch wenn es  Neuland für mich ist. - Ich hab die  Regeln mal kopiert, damit ihr mal mitbekommt worum es eigentlich geht.


1) Verlinke die Person, die Dich getagged hat.
2) Schreibe 5 Dinge über Dich selbst.
3) Beantworte spontan die 5 Fragen Deines Taggers.
4) Wenn du willst, kannst du fünf andere Leute taggen und ihnen fünf eigene Fragen stellen)

Dinge über mich selber:

Ich bin süchtig nach asiatischen Serien/TV Shows/Filmen. Ohne Musik wäre mein Leben eine Qual. Ich halte es nie lange mit einer Haarfarbe aus. Ich hab starke Stimmungsschwankungen, die ich nicht kontrollieren kann. Meine negativen Gedanken beeinflussen mich täglich, egal wie glücklich ich eigentlich sein sollte. 

Kommen wir zu den Fragen die Quynh mir gestellt hat:
1. Wie definierst du Glück? - Glück heißt für mich Zufall. Ich halte nicht viel von Glück, ich denke es trifft zufällig jemanden, du musst dafür quasi  nichts tun. 
2. Was würdest du spontan sagen: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft? - Zukunft 
3. Worüber regst du dich oft auf? - Das im Kühlschrank nie das Essen zu finden ist, worauf ich gerade Lust habe. xD
4. In welchem Jahr würdest du (nochmal) leben wollen und warum? - Eigentlich bin ich ganz zufrieden im Hier und Jetzt. Aber wenn ich die Möglichkeit hätte, das zu entscheiden würde ich gerne  in der Zeit des Nationalsozialismus und/oder in der Zeit der DDR leben wollen. Einfach weil ich das total interessant finde und es gerne Live miterlebt hätte. Also die Art wie die Menschen gelebt haben.
5. Wovor hast du (zurzeit) am meisten Angst? - Das ich die Mittlere Reife Prüfung nicht schaffe und das mit der Ausbildung (die ich nun eigentlich schon in der Tasche habe) noch irgendwas schief läuft.(Ich sage doch meine negativen Gedanken beherrschen mein Gehirn.)

Das Zurück - Taggen lehne ich ab, weil ich nicht wirklich Blog - Follower habe. :/ - Bis Später, meine Lieben. <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen